Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

20.11.2018, Wismar

Die Leber ist eines der wichtigsten Stoffwechselorgane des menschlichen Körpers

19. Deutscher Lebertag am 20. November 2018

Die Leber ist eines der wichtigsten Stoffwechselorgane des menschlichen Körpers und als solches anfällig für eine Vielzahl von Krankheiten. In Mecklenburg-Vorpommern zählt ein langjähriger, übermäßiger Alkoholkonsum aber auch das Übergewicht zu den häufigen Ursachen eines Leberschadens. Daneben können jedoch Entzündungen, Stoffwechselerkrankungen wie die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) oder Infektionen zu einer chronischen Lebererkrankung führen. Nicht selten finden sich sogenannte autoimmune Lebererkrankungen, wie z. B. die primär biliäre Cholangitis oder die klassische autoimmune Leberentzündung (Hepatitis).

Durch teilweise noch unzureichend erforschte Mechanismen werden die Leberzellen fälschlicherweise durch körpereigene Abwehrzellen bekämpft. Dadurch kann eine chronische Entzündung aufrechterhalten werden, welche im weiteren Verlauf über Monate oder Jahre zu einer Vermehrung von Bindegewebszellen in der Leber führt. Diese sogenannte Fibrose kann im Laufe der Zeit in einer narbigen Umwandlung der Leber, einer sogenannten Zirrhose, enden. Diese Erkrankungen entstehen meist schleichend. Anfänglich sind oft nur erhöhte Leberwerte im Blut nachweisbar, die dann zu einer weiterführenden Diagnostik Anlass geben. Deshalb ist es wichtig, dass im Rahmen der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Hausarzt auch die Leberwerte bestimmt werden. Denn nur wer seine Leberwerte kennt, kann einer Gefahr für seine Gesundheit vorbeugen.

Die meisten Leberkrankheiten sind mit den heutigen zur Verfügung stehenden Medikamenten sehr gut behandelbar. Einige Erkrankungen, wie die Hepatitis C-Virusinfektion, sind inzwischen sogar durch eine kurzzeitige Medikamentengabe heilbar.

Versagen die Funktionen der Leber im Laufe der Krankheitsentwicklung dennoch, ist eine Lebertransplantation bei geeigneten Empfängern manchmal die einzige Behandlungsoption, um das Leben der schwerkranken Patienten retten zu können.

Bei einer Lebertransplantation wird die eigene Leber entfernt und die Leber oder ein Leberanteil eines Organspenders eingesetzt. Die Spenderleber übernimmt dann alle Aufgaben der geschädigten eigenen Leber. Zu den Aufgaben der Leber gehören z. B. Entgiftungen und viele andere Stoffwechselvorgänge. Die Wartezeit auf ein Spenderorgan unterscheidet sich je nach Organ und ist abhängig von der Zahl der Spenderorgane oder Menge potentieller Empfänger. Die Verteilung der Spenderorgane in Deutschland regelt die „Stiftung Eurotransplant" nach gesetzlich vorgeschriebenen Kriterien.

Nach den bekanntgewordenen Manipulationen bei Lebertransplantationen in einzelnen deutschen Transplantationszentren sind die Lebertransplantationenzahlen in Deutschland leider sehr stark rückläufig.

Zu wenig Erwachsene setzen sich mit diesem Problem auseinander. Häufig kommt es erst zum Umdenken wenn in den betroffenen Familien z. B. ein Kind oder ein junger Erwachsener an einer schweren Lebererkrankung erkrankt und keine Aussicht auf Heilung ohne helfende Lebertransplantation besteht.

Hintergrundinformationen:

Die Lebertransplantationszahlen sind in Deutschland in den letzten Jahren stark rückläufig. Während 2016 noch 826 Patienten eine Spenderleber erhielten (ohne Lebendspende), waren dies im Jahr 2017 nur noch 760 Patienten (Quelle: Deutsche Stiftung Organtransplantation).

Im Sana HANSE-Klinikum Wismar werden viele Patienten mit akuten und chronischen Lebererkrankungen behandelt. Die von Chefarzt Dr. René Keller geleitete Leberambulanz ist eine der größten Spezialsprechstunden für Lebererkrankungen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Das Sana HANSE-Klinikum Wismar verfügt über eine große und langjährige Erfahrung in der Behandlung von akuten und chronischen Lebererkrankungen (www.sana-hanse-klinikum-wismar.de/innere-medizin-i/).

Kontakt

Pressekontakt:
Andrea Hoffmann | Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 03841 33-1196 | Mail andrea.hoffmann@sana.de
Sana HANSE-Klinikum Wismar GmbH
Störtebekerstraße 6 | 23966 Wismar
www.sana-hanse-klinikum-wismar.de